DGS 031 – Der Schnitt macht den Unterschied

Flattr this!

Heute sprechen wir darüber, dass der Schnitt oft / manchmal den Unterschied macht.

* Intro
* Editing Consulting
* Der Film kann plötzlich ganz anders wirken
* Scheuklappen
* Lego und basteln
* Wir wollen mal ne andere Meinung hören
* Jeder hat einen anderen Film im Kopf
* Theo’s Papa im Synchron
* Aber es gibt Tiere
* Umbauen von Szenen, Sympathiefaktor von Figuren
* Wir haben tonnenweise Material
* Tweaks und Shifts
* Struktur des Films
* Testscrreening und Verständnis
* Wenn man zu tief drin steckt wird man blind für Details
* Die Länge einer Szene allein und im Zusammenhang
* Gewichtung von Figuren im Dokfilm
* Walter Mitty
* Der Zuschauer will ja lachen
* Der Hobbit in 48 fps – eine Katastrophe nimmt seinen Lauf
* Rant über das scharfe Bild
* Star Wars mit 35mm
* Theo überarbeitet Bibi und Tina
* Titelsong von B&T im Netz
* Dirk wird Gitarrenbauer
* Dirks Dokumentarfilm über Musik
* Lollipop Monster und Hanse Warms baut Gitarren
* John baut die Badercaster
* Erste Versuche mit Gitarrenrestauration als Weihnachtsgeschenk
* Theo’s Bandnamen “LUAM”
* Theo hat keine Fragen mehr
* Ein neuer Beruf ist kreiert
* Respekt vor dem Kollegen und der Arbeit
* Die menschliche Basis muss stimmen
* Am Ende ist es immer ein Miteinander
* Verabschiedung

Leider auch heute wieder mal keine guten Tipps… Aber wir bleiben am Ball

Viel Spass,
Dirk und Theo

This entry was posted in Podcast and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.